Sa, 25. November 2017

Glück im Unglück

17.09.2008 08:10

Drews verliert auf der Autobahn Hinterreifen

Der deutsche Schlagerkönig Jürgen Drews hat im wahrsten Sinne des Wortes ein Rad ab und wäre mit seinem Auto beinahe im berühmten „Kornfeld“ gelandet. Der Sänger war gemeinsam mit Ehefrau Ramona und der zwölfjährigen Tochter Joelina auf der deutschen Autobahn A2 in der Nähe von Oberhausen unterwegs, als sich plötzlich das linke Hinterrad selbständig machte. Fotos des Beinahe-Unfalls findest du in der Infobox!

„Erst knackte es komisch, dann brachen alle Muttern. Und plötzlich überholte mich mein eigener Reifen“, schildert Drews die dramatischen Minuten gegenüber der deutschen „Bild“-Zeitung.  Der Vielfahrer hat mit seinem Mercedes Turbo Diesel (Baujahr 1982) schon über eine halbe Million Kilometer auf dem Tacho. So was ist ihm noch nicht passiert, es war ein richtiger Schock für den 63-jährigen. Durch den plötzlichen Adrenalin-Kick sei er sogar knapp davor gewesen, dem Reifen auf die Fahrbahn nachzulaufen. „Gott sei Dank hat Ramona mich zurückgehalten“, so der TV-Star.

Der gefährliche Vorfall wurde von einem TV-Team des deutschen Privatsenders VOX mitgefilmt. Der Beinahe-Crash, der noch einmal gut ausgegangen ist, wird am 3. Oktober in der neuen Doku-Sendung des Senders, „Familie Drews“, gezeigt.

Fotos: VOX

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden