Mi, 21. Februar 2018

"Dinki" in Pose

15.09.2008 13:39

Dinkhauser plakatiert nun doch

Fritz Dinkhauser plakatiert doch. Fast überfallsartig präsentierte der Spitzenkandidat des Bürgerforums Österreich am Montag ein Sujet, das fortan 400 Mal in Wien zu sehen sein wird. "Fritz für ein gerechtes Österreich!", lautet der Slogan darauf. In den Bundesländern werde es aus Kostengründen weiterhin keine Plakate geben, so Dinkhauser. Warum gerade in der Bundeshauptstadt: "Zum Dank an meine Frau, weil sie Wienerin ist."

Dinkhauser nutzte die Gelegenheit gleich für eine Charmeoffensive in der Bundeshauptstadt, wo es offensichtlich noch besonders bei den Wählern zu Punkten gilt: "Ich bin gerne da, ich fühle mich wahnsinnig wohl." Als Ort für die Präsentation hatte das Bürgerforum eine Ecke am Hohen Markt in der Inneren Stadt ausgesucht, wo ein professioneller Plakatierer Dinkhausers Motiv vor Publikum an die Wand klebte. Anwesend waren auch weitere Kandidaten der Liste Fritz, darunter die Wiener Listenerste Theresia Zierler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden
Für den Newsletter anmelden