Di, 22. Mai 2018

Wegen 30 Euro!

15.09.2008 14:54

Raubüberfall in Attnang-Puchheim

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben in Attnang-Puchheim zwei Räuber einen 22-Jährigen und seine Freunde überfallen. Die Beute: etwa 30 Euro.

Einer von zwei bislang unbekannten Tätern hat am Samstagnacht gegen 21.30 Uhr in Attnang Puchheim einen 22-jährigen auf einer Parkbank sitzenden Techniker aus Timelkam um eine Zigarette angeschnorrt. Als "Dank" sprühte ihm einer der Täter Pfefferspray in die Augen, warf ihn zu Boden und trat ihn mit den Füßen. Als der Timelkamer keinen Widerstand mehr leistete, stahl ihm der Räuber die Geldbörse mit ungefähr 20 bis 30 Euro Inhalt.

Gleiche Räuber
Unmittelbar nach der Tat bedrohten die beiden unbekannten Täter abermals den 22-Jährigen und seine Freunde - ein 21-Jähriger aus Lenzing und ein 26-Jähriger aus Attnang-Puchheim, die in seiner Nähe waren - mit einem Messer. Die Täter flüchteten, als einer der jungen Männer mit dem Handy die Polizei verständigte.

Der 22-Jährige wurde beim Raub leicht verletzt. Er wurde mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert und dort ambulant behandelt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ungefähr 90 Euro.
Die sofort eingeleitete Fahndung erbrachte keinen Erfolg.

Täterbeschreibung
Täter 1: 20-25 Jahre, schwarze Haare mit blauer Strähne, schlank etwa 1,80 m groß, bekleidet mit dunkler Jogginghose und dunklem Pullover.

Täter 2: 20-22 Jahre, schlank, etwa 1,75 m groß, bekleidet mit dunkler Kappe, beige oder braune Jacke, Blue Jeans.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden