Sa, 24. Februar 2018

Wenig königlich

15.09.2008 08:14

Real müht sich zu 4:3-Heimsieg über Aufsteiger

Real Madrid hat in der spanischen Fußball-Primera-Divison im Gegensatz zum Erzrivalen FC Barcelona (am Samstag nur 1:1 gegen Santander) einen totalen Fehlstart abgewendet und am Sonntag in der zweiten Runde Aufsteiger Numancia in einem packenden Match 4:3 (4:2) bezwungen. Nach dem 1:2 zum Auftakt bei La Coruna präsentierte sich der Meister aber auch gegen Numancia vor allem in der Defensive alles andere als überzeugend und wurde nach dem Schlusspfiff von den Fans im heimischen Santiago-Bernabeu-Stadion ausgepfiffen.

Vor den Augen des Tennis-Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal musste Real gegen Numancia zweimal einem Rückstand nachlaufen. Die Gäste, die in Runde eins sensationell den FC Barcelona 1:0 bezwungen hatten, gingen durch Moreno (7.) und Jose Javier Barkero (22.) 1:0 und 2:1 in Führung, Ersatz-Kapitän Guti (19.), der Raul vertrat, und Gonzalo Higuain (26.) glichen jeweils aus. Guti geht durch das 1:1 als Torschütze des 5.000. Liga-Treffers von Real Madrid übrigens in die Geschichte ein.

Für die erstmalige Führung der Königlichen sorgte Rafael van der Vaart bei seinem Liga-Debüt für Real (33.), ein Eigentor von Domingo Cisma (40.) bedeute das 4:2 für die Königlichen. Doch nach der Pause machte es Numancia mit dem Anschlusstreffer durch Moreno (57.) noch einmal spannend, im Finish fand der Aufsteiger noch die eine oder andere Chance auf das 4:4 vor.

Barca enttäuscht auch im zweiten Spiel
Der FC Barcelona hat am Samstagabend auch in der zweiten Meisterschaftspartie der Saison einen Sieg verpasst und daheim gegen Santander nur 1:1 gespielt. Damit legten die Katalanen einen Fehlstart hin, denn das Auftaktspiel (0:1 gegen Numancia) hatten sie zum ersten Mal seit 14 Jahren verloren.

"Barca" ging trotz zahlreicher guter Chancen erst 20 Minuten vor dem Ende durch einen Messi-Handelfmeter in Führung (71.). Doch der eingewechselte Jonathan Pereira lenkte sechs Minuten nach dem 1:0 einen Freistoß unhaltbar zum überraschenden Ausgleich ins Netz der Gastgeber ab (77.). Dank seines an diesem Abend überragenden Tormanns Tono brachte der Außenseiter das Remis über die Zeit.

Die rustikale Spielweise der Gäste hatte für Barcelona, das ohne Henry angetreten war und zu Beginn auch auf Messi und Iniesta verzichtet hatte, Folgen: Alexander Hleb schied nach einem überharten Einsatz von Pinillos verletzt aus. Wie lange der Weißrusse ausfällt, ist noch offen.

Alle Spiele:

FC Barcelona - Racing Santander   1:1
Real Valladolid - Atletico Madrid     2:1
FC Sevilla - Sporting Gijon   4:3
Getafe - Betis Sevilla   0:0
Villarreal - La Coruna   1:0
Recreativo Huelva  - Espanyol Barcelona   0:1
Malaga - Atletic Bilbao   0:0
RCD Mallorca - Osasuna   1:1
Real Madrid - Numancia 4:3
Almeria - Valencia   2:2

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden