So, 19. November 2017

Nicht nur im Herbst

14.09.2008 14:40

2008 war Sommer der Sintflutregen

Wenn's diesen Sommer regnet, dann ordentlich: Der vierte Sintflut-Regen seit Juni in Oberösterreich traf diesmal vor allem wieder den Linzer Zentralraum und das westliche Mühlviertel. In Leonding mussten die Feuerwehrleute erst den Platz vor ihrem Zeughaus freipumpen, ehe sie zu Überflutungen ausrücken konnten.

Das Kanalsystem hat die Wassermassen einfach nicht mehr aufnehmen können - vor unserem Feuerwehrhaus war ein fünfzig Zentimeter tiefer See, berichtet Abschnittsbrandinspektor Franz Bäck aus Leonding, der selbst Opfer eines gefluteten Kellers wurde. Insgesamt rückten in der Linzer Nachbarstadt 61 Helfer zu 51 Pumpeinsätzen aus. Unter anderem auch beim Batterien-Produzenten Banner, wo unterirdische Kabelgänge überschwemmt worden waren: Es fehlten nur noch zwei Zentimeter, dann hätte es den Elektro-Verteiler erwischt, und die Fabrik wäre stillgestanden, so Bäck.

Um die einhundert Hilferufe gab es während der heftigen Regengüsse in der Einsatzzentrale der Linzer Berufsfeuerwehr: Keller waren geflutet, Autolenker plötzlich auf Straßen von Wassermassen eingeschlossen  etwa in der Blumauer Unterführung. Zu Pumpeinsätzen rückten auch Feuerwehren von Puchenau über Gramastetten bis Altenfelden aus, aber auch in St. Florian/Linz, Kirchdorf und Seewalchen mussten Keller ausgepumpt werden.

(Im Bild: Die überschwemmte Linzer Blumau-Unterführung)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden