Mi, 23. Mai 2018

Heftiges Gewitter

14.09.2008 11:41

Gleich fünf Brände nach Blitzschlägen

Gleich fünf Brände sind am Freitagabend durch Blitzschläge in der Steiermark verursacht worden. Der Schaden ist teilweise enorm. Zudem kam es zu mehreren Unfällen auf den regennassen Straßen.
Gegen 17.30 schlug ein Blitz in das Wirtschaftsgebäude des 51-jährgen Landwirts Josef Z. in Heimschuh im Bezirk Leibnitz. Der Sachschaden wird auf 200.000 Euro geschätzt. Personen oder Tiere kamen wurden zum Glück nicht verletzt.
 
Brand einer Kapelle in Eppenstein
Ebenfalls durch Blitzschlag brach am um 17.50 Uhr in einer Kapelle im Gemeindegebiet von Eppenstein im Bezirk Judenburg ein Brand aus, der geringen Sachschaden verursachte.
 
Brand in Groß Sankt Florian
Um 17.30 Uhr entfachte ein Blitzschlag in einem Einfamilienhaus in Groß Sankt Florian ein Feuer. Die 91-jährige Bewohnerin Rosalia Z. konnte unverletzt das Haus verlassen, die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.
 
Brand in Hengsberg
Der Dachstuhl des Einfamilienhauses des 31-jährigen Andreas P. in Hengsberg im Bezirk Leibnitz wurde gegen 18.00 Uhr vom Blitz getroffen. Auch hier ist der Sachschaden noch nicht bekannt. 
 
Brand eines Vorsicherungskastens in Arnfels
Wahrscheinlich war das starke Gewitter auch der Auslöser eines Kurzschluss in einem Verteilerkasten der STEG in Arnfels im Bezirk Leibnitz. Dadurch entstand ein Kabelschmorbrand und starker Rauch.
 
Verkehrsunfall in St. Lorenzen im Mürztal
Auf regennasser und abschüssiger Straße verlor am Freitag ein 22-jähriger Mann aus Bruck an der Mur mit seinem Pickup auf der L 123 im Gemeindegebiet von St. Lorenzen im Mürztal die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er prallte gegen einen Wasserdurchlass, danach gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 58-jährigen Mann aus Purkersdorf und stürzte ann circa 20 Meter tief in den Stollingbachgraben. Beide Fahrzeuglenker und zwei Beifahrer des entgegengekommenden Autos erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden in das LKH Bruck an der Mur eingeliefert.
 
Verkehrsunfall in Birkfeld
Freitag gegen 16.30 Uhr fuhr ein 22 Jahre alter Mann aus Graz mit einem Auto auf der LB 72 von Birkfeld kommend in Richtung Anger. Im Gemeindegebiet Birkfeld kam er in einer scharfen Rechtskurve  auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kam von der Straße ab. Er stieß zwei Sträucher um, stürzte über eine zwei Meter Hohe Böschung und prallte anschließend gegen die Eingangstüre eines Einfamilienhauses.  Der 22-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Er wurde in das LKH Weiz eingeliefert.  Am Fahrzeug entstand vermutlich Totalschaden, der genaue Schaden am Einfamilienhaus wurde noch nicht eruiert. Die Hausbesitzer sowie  zwei Kinder und die Großmutter, die sich zum Unfallszeitpunkt im Haus aufhielten, wurden jedenfalls nicht verletzt.
 
Verkehrsunfall in Aflenz
Freitagaben um 19.30 Uhr wechselte der dunkel bekleidete 88-jährige Johann P. im Ortsgebiet von Aflenz im Bezirk Bruck an der Mur die Straßenseite auf der L 136 und wurde dabei von einem Auto niedergestoßen. Gelenkt wurde das Fahrzeug von einem 43-jährigen Mann aus Aflenz. Der Fußgänger erlitt schwere Verletzungen und wurde in das LKH Bruck an der Mur eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden