So, 18. Februar 2018

Unwetter in Kärnten

13.09.2008 16:45

Landwirt rettet 71-Jährigen aus den Fluten

Dramatischer Zwischenfall während der sintflutartigen Niederschläge am Freitagabend in Weitensfeld: Ein Pensionist (71) wurde mit seinem Auto von den Wassermassen von der Straße in den Zweinitzbach gerissen und mehrere hundert Meter abgetrieben. Ein Landwirt (47) sicherte mit seinem Traktor den Pkw und barg den Lenker.

Bernhard Wernig aus Zweinitz verdankt ein 71-Jähriger - ebenfalls aus Zweinitz - wohl das Leben. Nachdem der Pensionist mit seinem Auto in den Hochwasser führenden Zweinitzbach gerissen wurde, reagierte der 47-Jährige blitzschnell. Er verfolgte mit seinem Traktor den abtreibenden Wagen bis es ihm gelang, das Fahrzeug zu sichern und den Lenker zu bergen. Mit dem Rettungshubschrauber wurden beide Männer schließlich in Sicherheit gebracht.

Überschwemmungen fast in ganz Kärnten
Von den Wassermassen eingeschlossen war das Haus einer Pensionistin, die 86-Jährige wurde von der Feuerwehr geborgen. Insgesamt verursachten die sintflutartigen Regenfälle durch Erdrutsche, Vermurungen und Überschwemmungen großen Sachschaden im Metnitztal, Gurktal, im Bereich St. Veit aber auch im oberen Drautal. So wurde die Bahnstrecke zwischen Spittal und Lienz bei Kleblach-Lind unterspült, der Zugsverkehr wurde eingestellt.

Am Samstag waren die Aufräumarbeiten noch in vollem Gange. Im Metnitztal waren einige Dutzend Haushalte noch ohne Strom, dieser musste wegen unterspülter Hochspannungsmasten abgeschaltet werden.

Wilfried Krierer, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden