Di, 22. Mai 2018

Keine Manipulation!

12.09.2008 17:34

ATP spricht Dawydenko von Vorwürfen frei

Der russische Tennisprofi Nikolaj Dawydenko ist nach monatelangen Untersuchungen vom Vorwurf der Wettmanipulation freigesprochen worden. "Die ATP kann heute bestätigen, dass sie ihre Ermittlungen abgeschlossen hat und keine Regelverletzungen durch Herrn Arguello oder Herrn Dawydenko oder irgendeine andere Person im Zusammenhang mit dem betreffenden Match gefunden hat", teilte die Spielerorganisation ATP am Freitag mit.

Im polnischen Sopot waren am 2. August 2007 große Summen auf eine Niederlage des favorisierten Russen gegen Martin Vassallo Arguello (ARG) gesetzt worden. Dawydenko hatte im dritten Satz wegen einer Fußverletzung aufgegeben, sämtliche Vorwürfe einer Wettmanipulation aber stets zurückgewiesen.

"Alle Wege ausgeschöpft"
Von der ATP eingesetzte Ermittler hatten mit Dawydenko, seiner Frau und Familienangehörigen gesprochen und auch Telefongespräche des Weltranglisten-Sechsten sowie des mittlerweile auf Position 112 abgerutschten Argentiniers ausgewertet. "Damit hat die ATP alle Wege ausgeschöpft, die ihr zur Verfügung stehen und die Untersuchungen sind damit beendet", hieß es von der ATP.

Vier Italiener verklagen ATP
Unterdessen wurde am Freitag ebenfalls bekannt, dass vier italienische Tennisprofis eine Klage gegen die ATP und gegen Wettanbieter anstreben, nachdem sie von der Spielervereinigung wegen unerlaubter Sportwetten gesperrt worden waren. Potito Starace, Daniele Bracciali, Federico Luzzi und Giorgio Galimberti gehen nun vor Gericht, da sie der Ansicht sind, dass ihre Privatsphäre verletzt worden sei. Den vier Spielern wurde zwischen Dezember 2007 und Februar 2008 ein Berufsverbot von bis zu 200 Tagen auferlegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
Bekennt sich zum ÖFB
Barnes könnte schon gegen Schweden debütieren!
Fußball National
Welle der Entrüstung
Kiew lässt Gazprom-Logos vor CL-Finale entfernen!
Fußball International
Geschäftsführer Sport
Schmadtke soll Wolfsburg in die Erfolgsspur führen
Fußball International
Wegen Top-Talent
Mega-Zoff: Liverpool sagt Test gegen Gladbach ab!
Fußball International
Beispiellose Geste
Perus WM-Gegner setzen sich für Guerrero ein!
Fußball International
Foda hat nominiert
ÖFB-Kader: Vier Debütanten für Testspiel-Kracher
Fußball National

Für den Newsletter anmelden