Sa, 24. Februar 2018

Bordell-Chef in Haft

12.09.2008 16:50

2,5 Jahre Gefängnis, nächste Verhandlung folgt

Zweieinhalb Jahre Haft bedeuten für einen 44-jährigen Linzer Bordellchef nicht das Ende seiner Gerichtskarriere. Ab April muss er sich mit seiner Frau wegen grenzüberschreitendem Prostitutionshandel verantworten.

Die neuerliche Haftstrafe gab es für Betrug und betrügerische Krida. Kaum aus dem Gefängnis, war er als Mann im Hintergrund wieder ins Bordellgeschäft eingestiegen und wollte Vermögen vor seinen Gläubigern zur Seite bringen. Sein Helfer wurde zu 18 Monate teilbedingt verurteilt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden