Fr, 24. November 2017

Überbezahlte Stars

12.09.2008 14:02

Nicole Kidman ist ihr Geld nicht wert

Der Name Nicole Kidman ist nicht genug, um die Kinokassen klingeln zu lassen. Die Hollywood-Schauspielerin mit den australischen Wurzeln ist die enormen Gehaltsschecks, die sie für ihre Rollen kassiert, bei weitem nicht wert. Das geht aus einer vom US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ veröffentlichten Liste der zehn überbezahltesten Schauspieler Hollywoods hervor. Außerdem verraten wir dir, welcher Star im letzten Jahr am großzügigsten gespendet hat.

Die Redakteure des Magazins haben für die Liste die letzten Filme der Stars verglichen. Dabei stellte sich heraus, dass Nicole Kidman, die etwas 15 Millionen Dollar pro Film bekommt, die Nummer eins bei den überbezahlten Stars ist. Ihre letzten drei Filme „Invasion“, „Der Goldene Kompass“ und „Australia“ erwiesen sich als Flops. Den Berechnungen zufolge hat Kidman für jeden Dollar, den sie kassiert hat, lediglich zwei Dollar eingespielt.  

Ebenfalls als Reinfall haben sich „Operation: Kingdom“ und „Lieben und lassen“ mit Jennifer Garner herausgestellt. Sie hat etwas mehr als drei Dollar pro Dollar, der ihr bezahlt wurde, eingespielt. Zu wenig, um einem Film finanziell als Erfolg zu sehen.

Auf Platz drei findet sich der Name Tom Cruise, der wie seine Ex-Frau Nicole Kidman als großer Abkassierer gilt. Allein der Erfolg spricht nicht für ihn. Der Film „Von Löwen und Lämmern“ brachte nur vier Dollar für jeden Dollar, den er bekommen hat ein.

Ebenfalls auf der Liste: Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Jim Carrey, Nicolas Cage, Drew Barrymore, Will Farrell und Cate Blanchett.

Oprah ist die Top-Spenderin
Eine weitere Liste sorgt derzeit in Hollywood für Aufsehen. Das "Parade"-Magazin hat die Stars, die am generösesten beim Spenden sind, aufgezählt.

Mit unglaublichen 50,2 Millionen Dollar an Spenden für wohltätige Zwecke liegt die US-Talkmasterin Ophrah Winfrey an der Spitze. Der Musiker Herb Alpert auf Platz zwei hat im letzten Jahr 13 Millionen gespendet, und die Schauspielerin Barbra Streisand liegt mit Spenden in Höhe von 11 Millionen Dollar, besonders an AIDS-Hilfswerke, auf Platz drei.

Paul Newman hat im letzten Jahr 10 Millionen gespendet, Mel Gibson 9,9 Millionen und Angelina Jolie hat gemeinsam mit Brad Pitt 8,4 Millionen Dollar für Charity-Projekte zur Verfügung gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden