Mi, 23. Mai 2018

Brand auf der "Süd"

12.09.2008 11:00

BMW eines Grundwehrdieners völlig ausgebrannt

Ein technischer Defekt ist vermutlich der Auslöser für einen Motorbrand am Donnerstagabend auf der Südautobahn bei Grafenstein. Der Lenker, ein 19-jähriger Grundwehrdiener aus St. Michael bei Bleibung, blieb zum Glück unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden,

Der 19-Jährige ist vor kurzem beim Bundesheer eingerückt. Mit seinem Pkw, einem BMW, war der junge Mann gegen 22.30 Uhr auf der Südautobahn auf dem Weg nach Hause. Auf Höhe Grafenstein bemerkte er, dass der BMW plötzlich Feuer fing.

Löschversuche
Der Bursche blieb sofort am Pannenstreifen stehen, alarmierte die Einsatzkräfte und versuchte den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen. Erst die Freiwilligen Feuerwehren Völkermarkt und Poggersdorf konnten die Flammen schließlich unter Kontrolle bringen.

Der Bursche kam mit einem Schrecken davon. Am Auto entstand Totalschaden. Auch eine Lärmschutzwand wurde vom Feuer erheblich beschädigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden