Sa, 24. Februar 2018

Causa Spielberg

11.09.2008 18:02

Bescheid bleibt weiter in der Schublade

Weiter abwarten und Tee trinken in Spielberg. Aber das ist man in der leidigen Causa ja ohnehin gewohnt. Mitte dieser Woche, so hieß es bei der montägigen Regierungssitzung, wolle Red Bull den fix und fertigen Bescheid für den Rennstreckenbau abholen. Gekommen ist bis jetzt niemand.

Der Getränkekonzern ließ stattdessen via Anwalt mitteilen, dass man noch eine EU-Gesetzesstelle prüfe und für eine endgültige Rückmeldung noch Zeit benötige. Damit werden die Bagger also weiterhin in der Garage bleiben müssen. Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann: "Es bleibt dabei. Die Ampeln stehen auf Grün."

Land investierte bereits 4,5 Millionen Euro
Nach den bisher bekannten Projektunterlagen ist von Mateschitz, der das Projekt als Privatperson abwickelt, an eine Investition von 30 bis 50 Millionen Euro gedacht. Damit soll der alte A1-Ring wiedererrichtet, Partnergebäude, Boxen und eine Tribüne gebaut werden. Der Betrieb sei "langfristig" ausgelegt. Beträgt die Investition über 50 Millionen Euro, würde der Mehraufwand EU-konform mit 7,5 Prozent gefördert. Bis zur Bescheiderteilung hat das Land 4,5 Millionen Euro investiert - zuzüglich jener Abschlagszahlungen, die mit den Anrainern für den Verzicht auf die Beeinspruchung des UVP-Bescheides ausgemacht wurden.

Erneut Zores
In der Region selbst gab es zur Mitte der Woche wieder Zores zwischen Projektfreunden und -kritikern: Hannes Kargl vom Netzwerk Projekt Spielberg kritisierte Bürgerinitiativen-Sprecher Karl Arbesser für "wieder ganz bewusst" gestreute und dem Projekt Spielberg Neu schadende "Falschaussagen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden