Mo, 26. Februar 2018

Violette Tradition

11.09.2008 16:02

Die "echte" Austria Salzburg feiert 75. Geburtstag

Der "echte" SV Austria Salzburg (im Bild beim Hallencup-Sieg 1999) feiert am Samstag seinen 75. Geburtstag, aber nicht in der österreichischen Bundesliga, sondern in der zweiten Landesliga Nord Salzburgs. Die "Wiedergeburt" des SV Austria Salzburg erfolgte nach dem Bruch der Fans mit dem Club im Herbst 2005, nachdem Dietrich Mateschitz mit Red Bull diesen im April übernommen hatte. 2006 wurde der neue SV Salzburg gegründet, danach von der zweiten über die erste Klasse Nord ein Durchmarsch gestartet - aktuell ist die Salzburger Austria Tabellenführer der zweiten Landesliga Nord.

Der dreifache österreichische Meister spielt zwar inzwischen nicht mehr im Oberhaus mit, aber die Leidenschaft, die Begeisterung für die Violetten ist geblieben und scheinbar unvergänglich. Und das soll man auch am "Feiertag" spüren, wenn nach der Partie gegen Verfolger SV Kuchl (17.00 Uhr) in Maxglan eine große Leinwand - wie einst in Lehen bei Europacup-Auswärtsspielen - aufgebaut und darauf die im Oktober erscheinende DVD "75 Jahre Austria Salzburg" präsentiert wird.

Europacup-Held Otto Konrad unter den Gratulanten
Anhand der Reise in die Vergangenheit werden Austria-Legenden wie Torhüter Otto Konrad, der über den Elfer-Krimi im Europacup in Frankfurt gegen Eintracht plaudern wird, Miro Polak, der sein Aufstiegstor von 1989 gegen den Kremser SC nochmals schildern wird, Karl Kodat, Gerhard Perlak, Herbert Rettensteiner und viele anderen Ex-Kicker zahlreiche Anekdoten zu erzählen haben. Den Schlusspfiff bildet ein großes Feuerwerk.

Zu den weiteren Größen, die einmal den violetten Dress mit Stolz getragen haben, zählen Krankl, Feiersinger, Pfeifenberger, Jurcevic, H. Weber, Grosser, Marquinho, Bierhoff, Häßler, Lainer, Amoah uvam., als Trainer arbeiteten in der Festspielstadt u.a. Söndergaard, Koljanin, Krankl, Baric, Wiebach. Legendär war auch der frühere Präsident Rudolf Quehenberger, der erstmals 1984 in das Amt gewählt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden