Do, 23. November 2017

Kriminelle Familie

11.09.2008 11:03

Bruder und Schwester regelmäßig auf Drogenfahrt

59-jähriger Frühpensionist und seine 52-jährige Schwester aus dem Bezirk Vöcklabruck sind mit 20 Kilo Hasch erwischt worden. Die Polizei vermutet, dass das Geschwisterpaar mit ihrem Wohnmobil regelmäßig Drogen von Spanien nach Österreich transportiert hat.

Seit Herbst 2007 war die Polizei dem Duo auf den Fersen. Wie erst jetzt bekannt wurde, sind Bruder und Schwester bei einem Großeinsatz Ende August gegen Mitternacht bei der Autobahnabfahrt Regau mit 20 Kilogramm Cannabisharz erwischt worden. Sie hatten die Drogen im Wassertank ihres Wohnmobils versteckt.

Regelmäßige Kurierfahrten
Der Frühpensionist wird beschuldigt, abwechselnd mit vier anderen Verdächtigen, weitere fünf bis acht Schmuggelfahrten von Spanien nach Österreich durchgeführt zu haben. Bei jeder dieser Fahrten soll er ungefähr 50 bis 100 Kilo Cannabisharz mitgebracht haben.

Großteils geständig
Die Verdächtigen sind großteils geständig. Insgesamt wurden sechs Personen in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Bei weiteren Abnehmern und Zwischenhändlern im gesamten Bundesgebiet - ungefähr 40 Personen - konnten ebenfalls kleinere Mengen zwischen 100 und 700 Gramm Cannabis beschlagnahmt werden. Sie werden den zuständigen Gerichten angezeigt. Der Wert des sichergestellten Suchtgiftes beträgt etwa 140.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden