Fr, 23. Februar 2018

Nächtlicher Angriff

11.09.2008 09:49

Mysteriöser Messerstich nach spätem Bierkauf

Außer Lebensgefahr ist der 37-jährige Harald H. aus Linz, der in der Nacht auf Mittwoch nahe seiner Wohnung in der Leonfeldner Straße niedergestochen worden war.

Der arbeitslose Bäcker war gegen 21.00 Uhr am Heimweg, nachdem er Bier gekauft hatte, als ihm - laut seinen Angaben - ein ihm unbekannter Mann die Klinge in den Bauch rammte. Er konnte noch selbst den Samariterbund alarmieren, der den Schwerverletzten erstversorgte und ins Spital brachte. Die Polizei suchte die Umgebung ab, fand das Messer nicht.

Opfer außer Lebensgefahr
Mittlerweile ist das Opfer außer Lebensgefahr, er ist aber noch nicht vernehmungsfähig. Die Ermittler bitten Zeugen um Hinweise auf den Täter.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden