Mi, 21. Februar 2018

'Kein Pferderennen'

10.09.2008 15:08

Grüne starten in den Wahlkampf

Die Grünen haben am Mittwoch als letzte Partei offiziell den Wahlkampf gestartet, rund 200 Parteianhänger kamen zum Wiener Museumsquartier. In seiner Ansprache gab Parteichef Alexander Van der Bellen ein Wahlziel von 15 Prozent an. Die Nationalratswahlen stilisierte er einmal mehr hoch zu einer Richtungsentscheidung zwischen FPÖ und Grünen. Es gehe nicht nur um ein "Pferderennen" um die ersten Plätze, betonte Van der Bellen. Es sei nicht egal, ob Grüne oder FPÖ auf Platz drei landen würden. "Klimaschutz, Bildungspolitik oder Sozialpolitik - was haben die zu bieten, überlegt euch das bitte."

Van der Bellen warnte erneut vor einer Verlängerung des Stillstands durch die Große Koalition. Die Grüne Vizechefin Eva Glawischnig warf der ÖVP in ihrer Rede vor, sich im Wahlkampf nur an die FPÖ anzubiedern, was sich nicht bezahlt machen werde. Auch der SPÖ unterstellte sie Tendenzen in Richtung Freiheitliche. So hätten die Sozialdemokraten in der FPÖ "ihren sozialen Partner bereits gefunden", meinte Glawischnig in Anspielung auf eine mögliche Einigung zwischen den beiden Parteien in Sachen Mehrwertsteuersenkung auf Nahrungsmittel.

Was den Wahlausgang betrifft, sind die Grünen offensichtlich bescheidener geworden. So sprach Van der Bellen noch am Wochenende am Grünen Bundeskongress von 17 Prozent erhofftem Stimmenanteil, am Mittwoch nannte er 15 Prozent. Mit diesem Ergebnis würde bei der Regierungsbildung kein Weg an den Grünen vorbeiführen, ist sich der Bundessprecher sicher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden