Mi, 22. November 2017

Belastende Fotos

10.09.2008 18:44

Drogenskandal auch um „neue Kate Moss“

Vor wenigen Monaten trat sie als neues Aushängeschild der Dessous-Marke Agent Provocateur in die Fußstapfen von Kate Moss, jetzt ist die 20-jährige Alice Dellal wie ihre Vorgängerin in einen Drogenskandal verwickelt. Dabei hatte es die Halbbrasilianerin lange geschafft, sich ihren guten Ruf zu erhalten. Doch damit wird nun wohl Schluss sein: In britischen Medien tauchten Fotos auf, die die 20-Jährige in teils merkwürdigen Posen und mir verdächtigen Substanzen in ihrer Nähe oder sogar ihren Händen zeigen.

So ist auf einem Bild zu sehen, wie Alice offenbar zugedröhnt oder betrunken zwischen riesigen Blumentöpfen am Boden herumkugelt. Ihre Strumpfhose ist zerrissen, ihr Blick spricht Bände. Auf einem weiteren Bild, das laut der britischen Zeitung „Daily Mail“ im März entstanden ist, hält das Model etwas in der Hand, das ein Drogenpäckchen sein könnte. Und auf dem dritten Bild (angeblich aufgenommen im Juli) ist eine halbnackte Alice zu sehen, neben der auf dem Boden verdächtige Utensilien liegen: eine Plastikkarte, eine Unterlage mit weißem Pulver drauf und ein hohles Röhrchen. Die Szenerie scheint fast zu offensichtlich...

Freunde von Alice befürchten nun einen Absturz des Models – dass sie sich zu viel auf Partys herumtreibt und vielleicht ihre Karriere ruiniert. Eine Quelle: „Es ist wirklich schockierend, dass jemand mit so einem Talent so fotografiert wird. Es ist besorgniserregend.“

Kein gutes Jahr für Kate
Für Kate Moss ist es seit dem Skandal, als sie beim Konsum von Kokain gefilmt wurde, großteils beruflich bergab gegangen. Vor allem in diesem Jahr lief es nicht besonders gut für die 34-Jährige: Nicht nur wurde sie bei Agent Provocateur durch eben Alice ersetzt, auch Chanel wollte Moss nicht mehr für seine neue Parfum-Kampagne. Im März bekam Naomi Campbell Kates Vertrag bei Yves Saint Laurent - und der neue Liebling unter den Models, Agyness Deyn, hat das Top-Model bei Burberry ersetzt...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden