Do, 22. Februar 2018

In Gully gefallen

09.09.2008 15:26

Dreijährige 50 Meter durch Abfluss gespült

Ein drei Jahre altes Mädchen ist bei Überschwemmungen in Großbritannien rund 50 Meter durch ein Abflussrohr in einen Fluss gespült worden. Wie durch ein Wunder überlebte das Mädchen jedoch und behielt nur einige Schrammen zurück. Wie der Vater des Mädchens, Mark Baxter, Medienberichten vom Dienstag zufolge sagte, habe er seine Tochter Leona mit einem Sprung in den angeschwollenen Fluss in der nordostenglischen Grafschaft Durham gerettet.

Die Eltern waren mit der Dreijährigen, ihrer Schwester und dem Hund der Familie im Park spazieren gegangen. Leona verschwand plötzlich, als sie in einer Wasserlacke planschte. Ihr Vater griff voller Panik in das stehende Wasser und entdeckte den offenen Kanaldeckel. "Ich dachte, wenn sie irgendwo ausgespuckt wird, dann im Fluss", sagte der 34-Jährige. "Ich bin zum Fluss gerannt, ich dachte, ich habe Leonas Mantel gesehen. Aber es war nicht nur ihr Mantel, es war Leona mit dem Gesicht unter Wasser."

Er sprang in das Wasser, ergriff das nicht atmende Mädchen und drückte es seiner Frau in die Arme, die ebenfalls im schulterhohen Wasser stand. Herbeigeeilte Polizisten leistete dann Erste Hilfe. Leona habe ihren Eltern erzählt, wie sie sich selbst über Wasser halten wollte. "Sie sagte, 'Daddy ich konnte nicht, weil ich in einem Tunnel feststeckte'", erzählte Mark Baxter.

Bei Unwettern der vergangenen Tage kamen in Großbritannien mindestens sechs Menschen ums Leben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden