Mi, 23. Mai 2018

Aktuelle Umfrage

09.09.2008 07:08

Große Studie: SPÖ derzeit bei 30%, ÖVP bei 27%

Die SPÖ baut ihre Führung in der Wählergunst aus, während die ÖVP zwar aufholt, aber nicht ganz Schritt hält. Dies ergibt eine neue Umfrage der Grazer Gesellschaft für Marketing und Kommunikation im Auftrag der „Bezirksblätter“: Die Sozialdemokraten liegen darin bei 30 Prozent, die Volkspartei bei 27 Prozent. Die Freiheitlichen kämen auf 18 Prozent, die Grünen nur auf elf Prozent und blieben damit bei ihrem Ergebnis von vor zwei Jahren stehen. Die Untersuchung hat insofern hohe Aussagekraft, als insgesamt 2.408 Österreicher befragt wurden.

Für das BZÖ wurden sechs Prozent der Wählerstimmen ausgewertet, der Wiedereinzug in den Nationalrat scheint somit fix. Chancen hat Fritz Dinkhauser. Dessen Liste steht bei knapp vier Prozent, in Tirol könnte er aber mit 19 Prozent rechnen, was die kleine Chance auf ein Grundmandat offen lässt. Für das Liberale Forum werden bloß drei Prozent ausgewertet.

Molterer mit bescheidener Zustimmung im ÖVP-Bundesland Niederösterreich 
Für die ÖVP unerfreulich ist ein Teilergebnis der Studie aus ihrem Kernland Niederösterreich, wo mehr als 700 Personen abgefragt wurden. Während Landeshauptmann-Neffe Josef Pröll über exzellente Werte verfügt, wollen nur 41 Prozent der Niederösterreicher, dass Vizekanzler Wilhelm Molterer künftig eine wichtige Rolle einnimmt, 48 Prozent sagen, der VP-Chef soll keine maßgebliche Rolle mehr spielen. Bundesweit gestehen Molterer nur 39 Prozent eine wichtige Rolle zu, 47 Prozent das Gegenteil.

Etwas besser sieht es für den SPÖ-Spitzenkandidaten aus. Bei Werner Faymann möchten 46 Prozent, dass der Infrastrukturminister eine wichtige Rolle spielt, nur 27 Prozent wünschen dies nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden