Mi, 23. Mai 2018

Ohne geht nicht

10.09.2008 14:18

Acht unerlässliche Firefox-Erweiterungen

Mit kostenlosen Plugins können Firefox-Nutzer ihren Browser nach Belieben um praktische Helfer erweitern. Die alltägliche Arbeit erhält so nicht nur ihre ganz persönliche Note, sie geht auch einfacher und schneller von der Hand. krone.at stellt acht unerlässliche Erweiterungen für den Open-Source-Browser vor, die das Surfen garantiert sicherer und komfortabler machen.

Wer kennt das nicht: Die Suche bei Google spuckt zwar Millionen Treffer aus, welche Website genau sich hinter einem Link versteckt, sieht man allerdings erst, wenn es schon zu spät ist und man bereits auf den entsprechenden Link geklickt hat. Die Firefox-Erweiterung "Google Preview" macht damit nun Schluss und liefert zu jeder bei Google oder Yahoo abgesetzten Suche in der Trefferliste kleine Vorschaufenster zu den gefundenen Websites. Sogar Nutzer des Internet Explorers können in den Genuss dieses Plugins kommen: Über die Entwickler-Website ist "Google Preview" auch für den Microsoft-Browser downloadbar.

Zusätzlich steigern lässt sich der Surfkomfort auch mit der "Foxmarks Bookmark Synchronizer"-Erweiterung. Wer auf mehreren Rechnern arbeitet, musste bislang sämtliche Lesezeichen auf jedem einzelnen PC neu abspeichern und verwalten. Das Plugin hingegen speichert Änderungen in den Lesezeichen und gibt diese über das Internet an sämtliche Computer, auf denen das Add-On installiert ist, weiter. Interessante Websites, die etwa während des Surfens zu Hause entdeckt wurden, können dann im Büro einer genaueren Prüfung unterzogen werden.

Als treue Waffe gegen Spam erweist sich das Plugin "BugMeNot". Zahlreiche Websites verlangen inzwischen eine Registrierung, um Inhalte nutzen oder herunterladen zu können. Wer erst einmal seine E-Mail-Adresse und andere persönliche Details preisgegeben hat, wird schnell zum Opfer lästiger Werbeaussendungen, die den Posteingang verstopfen. Mit dem Firefox-Plugin lässt sich dieses Problem umgehen: Auf Knopfdruck füllt die Erweiterung automatisch Anmeldeformulare aus. Dabei greift sie auf eine Datenbank zurück, in der "BugMeNot"-Nutzer Login-Daten zu Websites, die eine Registrierung verlangen, hinterlegen.

Wo schon von Login-Daten die Rede ist: Die Firefox-Erweiterung "Secure Login" verwaltet Passwörter sicher und zuverlässig und füllt diese bei Bedarf per Klick oder Tastenkürzel ein. Das mühsame Suchen und Merken von Zutrittsdaten sollte damit der Vergangenheit angehören. Darüber hinaus schützt das Plugin, indem es beispielsweise das Auslesen der Passwörter durch bösartigen Java-Code verhindert.

Zusätzlichen Schutz verspricht auch die Erweiterung "NoScript", indem sie das Ausführen von Java-Applets, Flash- und Silverlight-Animationen nur bei vertrauenswürdigen Domains erlaubt. Etwaige Sicherheitslücken können so von dubiosen Websites erst gar nicht ausgenutzt werden.

Wie vertrauenswürdig und seriös eine Website überhaupt ist, lässt sich mit Hilfe der "WOT"-Erweiterung ("Web of Trust") bereits auf einen Blick erkennen: Ein kleines Ampel-Symbol links der Eingabezeile gibt Auskunft darüber, ob eine Website sicher ist (grün) oder nicht (rot). Die Ergebnisse basieren auf den Erfahrungen der "Web of Trust"-Community, die sich dem Kampf gegen Internet-Betrug verschrieben hat. Nach einer kostenlosen Registrierung können Nutzer des Plugins eigenhändig Websites anhand der Punkte Vertrauenswürdigkeit, Händlerzuverlässigkeit, Daten- und Jugendschutz bewerten.

Üblicherweise zählt FTP nicht unbedingt zu den Stärken eines Browsers. Mit dem "FireFTP"-Plugin erhält der Firefox-Browser jedoch einen leistungsstarken und schnellen FTP-Client, mit dem sich einfach große Datenmengen zwischen Rechnern austauschen lassen. Eine integrierte Synchronisierungs-Funktion hält auf Wunsch alle Daten auf dem aktuellsten Stand und sollte die Leitung beim Datentransfer mal zusammenbrechen, stellt die Erweiterung die Verbindung automatisch wieder her, um den Upload/Download wieder fortzusetzen.

Eher der Unterhaltung zuträglich ist die letzte Firefox-Erweiterung: Oft genug stößt man im Netz auf Videos, die man zwar anschauen, nicht jedoch herunterladen kann, um sie sich zu einem späteren Zeitpunkt erneut anzusehen. Hier kommt der "Video DownloadHelper" ins Spiel, der auf Knopfdruck allerdings nicht nur Videos, sondern auch Bildergalerien oder Audiofiles herunterlädt. Dabei ist es unerheblich, ob man einen oder mehrere Clips downloaden möchte: Die Erweiterung erlaubt es, die Dateien nacheinander herunterzuladen, um Bandbreite zum Surfen oder für andere Downloads zu sparen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden