Mo, 21. Mai 2018

Starke Schmerzen

08.09.2008 14:25

Springender Karpfen bricht US-Teenie den Kiefer

Eine äußerst schmerzhafte Begegnung mit einem springenden Fisch hat ein amerikanischer Teenager im US-Bundesstaat Arkansas gehabt: Seth R. wurde gerade von einem Boot auf einem Schwimmreifen über den Chicot-See gezogen, als ein asiatischer Silberkarpfen aus dem Wasser sprang, den 15-Jährigen im Gesicht traf, ihm den Kiefer brach und ihn bewusstlos schlug.

Nach Aussage seiner Mutter musste der junge Mann operiert werden und leidet zudem als Folge der Kollision unter starken Rückenschmerzen.

Die Sprünge der asiatischen Silberkarpfen werden nach Aussage von Experten zunehmend zum Problem. "Im vergangenen Jahr hatten wir einige Anrufe, in denen Leute von Verletzungen berichteten, die sie sich bei Zusammenstößen mit den springenden Tieren zugezogen hatten", erklärte Carole Engle von der Universität Arkansas. Sie stellte zudem klar, dass es sich nicht um fliegende Fische handle, sondern lediglich um ausgesprochen gute Springer.

Silberkarpfen aus Asien wurden in den 70er-Jahren in die USA eingeführt, um die Algenbelastung in den Gewässern zu senken. Zuletzt hat ihre Population offenbar vielerorts deutlich zugenommen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden