So, 27. Mai 2018

Kein Kavaliersdelikt

09.09.2008 09:43

Grazer Uni auf "Fälscherjagd"

Die Grazer Uni auf "Fälscherjagd"! Um der Gefahr vorzubeugen, dass Studenten ihre Texte einfach aus dem Internet kopieren, gibt es ab Herbst eine eigene Plagiats-Software. "Docoloc" heißt die Wunderwaffe, die pro Jahr 1.500 Diplom- und Masterarbeiten auf verdächtige Formulierungen durchforsten wird...
Es ist ja wirklich schwer, den Verlockungen des World Wide Web zu widerstehen: Online-Dienste überschlagen sich aktuell mit Angeboten, wie man kostengünstig, schnell und ohne eigene "Kopfarbeit" zu tadellosen wissenschaftlichen Arbeiten kommt. Zu nahezu jedem Thema existieren fertige Aufsätze, die per Mausklick und für wenige Euro ausgedruckt werden können. Ein Problem, das nicht nur an den steirischen Schulen, sondern auch an den Universitäten für Kopfzerbrechen sorgt.

1.500 Texte werden pro Jahr überprüft
Die Grazer Karl-Franzens-Uni scheint die Lösung gefunden zu haben. Und zwar in einer Computersoftware namens "Docoloc"! Das Programm "fahndet" ab Herbst in allen Dissertationen, Magister- und Diplomarbeiten nach kopierten Stellen. 1.500 Texte werden so pro Jahr mit 17 Milliarden Internetdokumenten verglichen.

"Die Plagiatsprüfung ist sicher kein voreilig geäußertes Misstrauen", beruhigt Rektor Alfred Gutschelhofer seine Studiosi. "Aber Fälschung ist kein Kavaliersdelikt..."

von Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden