Mo, 21. Mai 2018

Sex-Martyrium

08.09.2008 13:03

Frau vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen

Schreckliches Martyrium für eine 31-Jährige im Burgenland: Die Frau wurde von einem Bekannten vergewaltigt und von ihm zur Prostitution gezwungen. Den Sex mit den Kunden filmte der Perverse, ein amtsbekannter Gewalttäter, mit seinem Handy. Jetzt konnte der Mann in einem Hotel verhaftet werden.

Mijedin H. war der Polizei schon seit langem bekannt, bereits mehrmals war der arbeitslose Serbe, der auch oft zur Flasche griff, wegen Körperverletzung angezeigt worden. In den vergangenen Tagen soll der Mann, der in einem Hotel in Oberwart (Burgenland) wohnte, eine Bekannte vergewaltigt und sie anschließend zur Prostitution gezwungen haben.

In privaten Wohnhäusern musste die verängstigte Melinda K., eine 31-jährige Ungarin, Striptänze vollführen und den Kunden zur Verfügung stehen. Den Sex filmte Mijedin H. mit seinem Handy. Einem Freier stahl er eine Uhr der Nobelmarke Breitling im Wert von 1.800 Euro.

Samstag früh klickten für den amtsbekannten Gewalttäter nun die Handschellen. In seinem Hotelzimmer fanden die ermittelnden Beamten auch gefälschte Papiere sowie ein Butterfly-Messer - gegen den Mann besteht ein Waffenverbot. Der 41-Jährige wurde in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert.

Von Doris Vettermann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden