Di, 22. Mai 2018

Blutige Attacke

08.09.2008 08:22

Hund verletzt Herrchen lebensgefährlich

Ein zwei Jahre alter Rottweiler-Schäfer-Mischling hat am Sonntagvormittag in Wien-Meidling sein eigenes Herrchen attackiert und an beiden Armen lebensgefährliche Verletzungen zugefügt.

Laut Polizei ereignete sich das Unglück gegen 11.00 Uhr in der Zöppelgasse. Der 63-Jährige wurde mit Bissen sowie einer Fraktur an Ober- und Unterarmen ins Krankenhaus eingeliefert.

Auch die Frau des Hundehalters wurde am linken Unterarm gebissen. Sie erlitt leichte Verletzungen. Polizisten mussten mit Schild und schließlich unter Verwendung des Pfeffersprays vorgehen, um den Schwerverletzten bergen zu können. Der Hund wurde der Tierrettung übergeben.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden