So, 20. Mai 2018

Befreiungsschlag

08.09.2008 13:06

Brasilien kann nach 3:0-Sieg endlich aufatmen

Den Fußball-Halbgöttern der brasilianischen "Selecao" ist endlich ein Befreiungsschlag gelungen. Der Rekord-Weltmeister besiegte am späten Sonntagabend in Santiago Chile 3:0 (2:0) und rückte nach der siebenten Runde in der südamerikanischen WM-Qualifikation vom fünften auf den zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Paraguay vor.

Aufatmen durfte vor allem Teamchef Carlos Dunga, der in seiner Heimat schon gehörig unter Erfolgsdruck gestanden war. Mit einer Niederlage hätte der frühere Teamspieler nach Meinung vieler Journalisten wohl seinen Posten verloren. Der Sieg im Estadio Nacional in Santiago war auch in dieser Höhe verdient. Obwohl die Hausherren über weite Strecken der Partie beherrschten, spielten die Gäste vor 60.000 Zuschauern die besseren Chancen heraus. Die Tore schossen Luis Fabiano (20. und 82.) und Robinho (44.).

Der Sieg hätte höher ausfallen können, doch Chiles Tormann Claudio Bravo parierte beim Stand von 0:1 einen Foulelfmeter von Ronaldinho. Der Weltstar des AC Milan blieb auch sonst blass. In den Reihen Brasiliens zeigten aber die meisten Spieler, darunter auch Diego, der Bremer Clubkollege der Österreicher Sebastian Prödl und Martin Harnik, solide Leistungen. Nach der Pause mussten Verteidiger Kleber (BRA) und Mittelfeldspieler Valdivia (CHI) vorzeitig zum Duschen.

Paraguay trotzt Argentinien ein 1:1 ab
Paraguay hat am Samstag mit einem 1:1 in Argentinien die Führung in der WM-Qualifikation erfolgreich verteidigt. Eine gehörige Schelte von Argentiniens Teamchef Alfio Basile droht Carlos Tevez, der Stürmer sah vor 70.000 Zuschauern in Buenos Aires bereits in der 31. Minute die Gelb-Rote Karte und wurde damit zum zweiten Mal in seinen jüngsten drei Länderspielen vom Platz gestellt.

Die achte Runde im Wettlauf nach Südafrika wird bereits am Dienstag und Mittwoch ausgetragen. Brasilien empfängt Bolivien, während Argentinien nach Peru reist. Paraguay spielt daheim gegen Venezuela. Die vier Erstplatzierten qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde 2010, der Fünfte muss im Play-off gegen den Vierten der Nord-, Mittelamerika- und Karabik-Zone (CONCACAF) um eine Fahrkarte kämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National
1:0 gegen Mattersburg
Salzburg knackt mit Last-Minute-Sieg Punkterekord
Fußball National

Für den Newsletter anmelden