Mo, 19. Februar 2018

4.000 Teilnehmer

09.09.2008 08:36

13. Paralympics in Peking eröffnet

Der chinesische Staatspräsident Hu Jintao hat am Samstagabend die 13. Paralympics eröffnet. Mit den Worten "Ich erkläre die Paralympischen Spiele von Peking für eröffnet" gab er um 16.36 unserer Zeit im mit 91.000 Zuschauern gefüllten Nationalstadion "Vogelnest" den Startschuss zum größten Sportereignis der Behinderten, das bis zum 17. September dauert.

Mehr als 4.000 Athletinnen und Athleten und deren Betreuer nahmen an der Eröffnungszeremonie teil. Österreich mit Fahnenträger Christoph Etzlstorfer an der Spitze war als 130. von 161 Nationen an der Reihe. Aus Österreich sind 38 Sportler im Einsatz.

Dreistündige Show
Im Mittelpunkt der spektakulären dreistündigen Show stand eine Bühne mit einem Durchmesser von 72 Metern, die eine weiße Jadeplatte als Symbol für die Erde darstellen sollte. 6.000 Mitwirkende interpretierten die Idee der Gastgeber, dass "alles Leben einen Wert, alles Leben seine Würde und alles Leben seinen Traum hat".

Besondere Aufmerksamkeit zog die erst zwölf Jahre alte Ballettschülerin Li Yue auf sich, die im Mai beim Erdbeben in der Provinz Sichuan ihr linkes Bein verloren hatte. Sie begleitete die Aufführung eines Ballettensembles zu Ravels Bolero mit einem ausdrucksstarken Auftritt im Rollstuhl.

Bilder von der Eröffnung findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden