Di, 20. Februar 2018

Viele Alkolenker

06.09.2008 14:55

Zahlreiche Unfälle in der Nacht auf Samstag

In der Nacht auf Samstag hat es in Kärnten wieder zahlreiche Unfälle mit Alkolenkern gegeben: Ein 32-Jähriger landete mit 2,01 Promille im Straßengraben, ein 21-Jähriger prallte gegen ein Motorrad, wobei der Lenker des Motorrads mehrere Knochenbrüche erlitt und ein 18-Jähriger krachte in das Heck eines anderes Autos - danach beging er Fahrerflucht, konnte aber ausgeforscht worden.

Viel los war in der Nacht auf Samstag auf Kärntens Straßen. Um 22.45 Uhr kam ein 32-jähriger Arbeiter aus Klagenfurt auf der Industriestraße in St. Veit/Glan mit seinem PKW rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Hinweistafel und kam im Straßengraben zum Stillstand. Ein Alkotest ergab 2,01 Promille.

Mehrere Knochenbrüche
Auf der Kärntner Straße in Velden prallte ein 21-jähriger Deutscher beim Überholen eines Fahrzeuges frontal gegen das Motorrad eines 35-jährigen Russen. Der Motorradlenker kam zu Sturz und erlitt dabei mehrere Knochenbrüche. Der Pkw-Lenker hatte 1,34 Promille.

Trotz Fahrerflucht ausgeforscht
Kurz nach Mitternacht stieß ein 18-jähriger Bodensdorfer mit seinem PKW in Feldkirchen gegen ein vor ihm bremsendes Fahrzeug. Danach beging er Fahrerflucht, er konnte aber an seinem Wohnort ausgeforscht werden. Der Alkomatentest ergab 1,68 Promille.

Ohne Führerschein, aber mit 2,16 Promille
Und schon am Freitagnachmittag verursachte ein Maurer mit 2,16 Promille Alkohol im Blut einen Verkehrsunfall mit schwerem Sachschaden. Der 33-Jährige aus Jakling war mit einem PKW auf der St. Stefaner Landesstraße in Großedling unterwegs gewesen. Er besitzt keinen Führerschein und wird angezeigt.

Symbolbild
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden