Do, 22. Februar 2018

Mario außer Gefecht

06.09.2008 13:53

Stecher verletzt - wieder ist es das rechte Knie!

Nach dem tragischen Unfalltod von Alfred Rainer und der schweren Schulterverletzung von Bernhard Gruber der nächste Tiefschlag für das ÖSV-Team der nordischen Kombinierer: Mario Stecher erlitt beim Sprungtraining in Predazzo eine schwere Knieverletzung, wurde am Freitag in Innsbruck operiert und kann frühestens in zwei Monaten wieder mit dem Training beginnen.
Der 31-jährige Steirer, Team-Olympiasieger 2006 und Gewinner des heurigen Sommer-GP, war am Donnerstag nach einem Sprung auf der Normalschanze ganz normal mit einem Telemark gelandet, nach der Landung noch ausgefahren, ging dann erst zu Boden. "Ich hab' einen Stich im Knie gespürt", sagte Mario, der nach dem gewonnenen Sommer-GP der neuen Wintersaison sehr optimistisch entgegen gesehen hatte, den Betreuern.

Das alte Leid...
Im rechten Knie allerdings, in dem im März 2000 schon das Kreuzband gerissen war, was fast zu seinem Karriere-Ende geführt hätte - erst im November 2005 gewann er dann wieder einen Weltcup.

Der Verdacht, dass sich die Kreuzbandplastik gelöst haben könnte, bestätigte sich dann aber nicht, bei der Operation im Sanatorium Kettebrücke in Innsbruck stellten die Ärzte dann fest: Knorpelbruch an der inneren Oberschenkelrolle, innerer und äußerer Meniskus gerissen. "Er wird vier Wochen lang Stützkrücken benötigen, in zwei bis drei Monaten kann er wieder mit dem Training begonnen", sagte Chirurg Dr. Gernot Sperner.

Saisonstart in Kuusamo fix ohne Stecher
Das bedeutet: der Saisonstart im November in Kuusamo läuft auf jeden Fall ohne ihn, der Start bei der Weltmeisterschaft im Februar in Liberec ist arg gefährdet.

von Egon Rejc, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden