Sa, 26. Mai 2018

In 15-m²-Hütte

05.09.2008 19:07

Schwede hielt Partnerin neun Jahre gefangen

Ein Schwede soll seine schwer kranke Partnerin neun Jahre lang in einer 15 Quadratmeter großen Campinghütte gefangen gehalten haben. Der zwischen 60 und 70 Jahre alte Mann ist am Mittwoch nach einer Befragung festgenommen worden, die Frau wurde daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert.

Wie der Rundfunksender SR am Freitag berichtete, wurde der Mann in der Ortschaft Eksjö im mittelschwedischen Bezirk Smaland festgenommen. Die Frau sei an Multipler Sklerose erkrankt und stark abgemagert. Nach Angaben eines Polizeisprechers soll sie seit 1999 eingesperrt gewesen sein.

Die Behörden verweigerten jede weitere Auskunft zu dem Fall. Die schwedische Zeitung Smaland-Tidningen berichtet, der Mann habe seiner Partnerin offenbar doch gemeinsame Ausflüge ins Freie gestattet. Der Mann sollte noch am Freitag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden