Sa, 16. Dezember 2017

Bauarbeiten

05.09.2008 12:10

Wieder Behinderungen auf oö. Autobahnen

Es ist wieder so weit: Nach einigen Monaten relativer Ruhe zwischen Linz und Salzburg wird ab 9. September wieder saniert - mitsamt den eher weniger beliebten Gegenverkehrsstrecken. Diesmal ist der Abschnitt zwischen Regau und Seewalchen dran. Und auch auf der A8, der Innkreisautobahn, wird es zu Behinderungen kommen.

Das etwa zehn Kilometer lange Baulos zwischen Regau und Seewalchen wird nach seiner Fertigstellung Ende 2009 eine weitere Lücke im Generalerneuerungskonzept der A1 Westautobahn schließen. Die Verkehrsbelastung liegt dort jetzt bereits bei ca. 35.000 Kfz/Tag und wird bis 2020 mit 45.000 Kfz/Tag prognostiziert. Die 1960 errichtete alte Betondeckenfahrbahn ist am Ende ihrer Lebensdauer angelangt und den ständig steigenden Verkehrsbelastungen nicht mehr gewachsen.

Dabei wird die bestehende Betondecke durch eine 25 cm dicke neue Betondecke samt lärmmindernder Waschbetonoberfläche erneuert. Darunter wird der Oberbau mit einer 5 cm dicken bituminösen Tragdeckschichte und weiters mit einer 20 cm dicken hydraulisch (zementgebundenen) Tragschichte unter Verwendung der bestehenden Frostschutzschichte verbessert.

Darüber hinaus wird die Fahrbahn wird von 11,50 m auf 12,25 m verbreitert. Von den 14 Brücken werden elf neu errichtet und drei saniert.

Gegenverkehrslösung
Während der gesamten Generalerneuerung erfolgt die Verkehrsführung im Gegenverkehr, wobei jeweils zwei Fahrstreifen pro Richtungsfahrbahn zur Verfügung stehen werden (4+0 Gegenverkehrsführung. Begonnen wird mit der Sanierung der Richtungsfahrbahn Salzburg, sodass während dieser Bauphase der Verkehr auf der Richtungsfahrbahn Wien geführt wird. Nach Fertigstellung der RFB Salzburg erfolgt die Sanierung der RFB Wien, wobei der Verkehr auf der neuen Fahrbahndecke der RFB Salzburg geführt wird. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Baustelle ist mit 80 km/h beschränkt. Die Disziplin der Kraftfahrer vorausgesetzt, dürfte es zu keinen gröberen Verkehrsbehinderungen kommen.

Neubau Rastplätze Hainbach Nord und Süd
Im Sinne der Kundenorientierung und Kostenoptimierung werden die beiden im Baulosbereich liegenden Schwerpunktrastplätze Hainbach Nord und Süd gemeinsam mit der A1-Sanierung realisiert.

Diese Rastplätze liegen nördlich und südlich der A1 West Autobahn bei km 230.500 schräg gegenüber. Der Rastplatz Hainbach Nord (RFB Salzburg) verfügt über 70 Pkw- und 40 Lkw-Stellplätze, der Rastplatz Hainbach Süd (RFB Wien) über 60 Pkw - und 40 Lkw -Stellplätze. Die Stellplatzbereiche für Pkw und Lkw sind großzügig voneinander getrennt. Durch die Schrägparkflächen ist ein bequemes Ein- und Ausparken insbesondere für Lkw gegeben. Hinzu kommen gesonderte Stellflächen für Behinderte, Motorräder, Caravans und Busse. Die Pkw-Stellflächen, die Fahrgassen und der Gehsteig werden in Asphaltbauweise ausgeführt. Im Bereich der Lkw-Stellflächen ist ein Betondeckenaufbau vorgesehen.

Sanierung A8 Innkreis-Autobahn
Ebenfalls ab 9. September wird der schadhafte Deckenbelag auf der A8 Innkreisautobahn zwischen Haag (Parkplatz Aistersheim) und Ried saniert . Im Zuge dieser Sanierungsmaßnahmen ist mit folgenden Behinderungen zu rechnen:

Richtungsfahrbahn Suben
Sperre der Überholspur auf einer Länge von rd. 7 km ab dem Rastplatz Aistersheim. Der Verkehr wird einspurig auf der Hauptfahrbahn geführt.

Richtungsfahrbahn Sattledt
Sperre der Hauptspur auf einer Länge von 7 km ab dem Knoten Ried. Der Verkehr wird einspurig auf der Überholspur geführt.

Die Fahrbahnbreite beträgt 3,90 m, die Geschwindigkeit ist auf 80 km/h beschränkt. Ende der Bauarbeiten: 16. Oktober 2008. Die kosten betragen rund 3,2 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden