Do, 22. Februar 2018

Gemeine Betrüger

04.09.2008 22:36

"Ich muss die Wasserleitung kontrollieren..."

Wieder einmal sind zwei steirische Pensionisten Opfer von Trickbetrügern geworden: Zwei "Damen" verwickelten eine 86-Jährige im Bezirk Bruck in ein Gespräch - in der Zwischenzeit "bedienten" sich Komplizen im Haus. Auch aus der Wohnung eines gutgläubigen älteren Herrn im Bezirk Judenburg verschwanden Wertsachen: Ein Betrüger hatte vorgegeben, die Wasserleitung kontrollieren zu müssen...

Zu dem Diebstahl im Bezirk Bruck kam es am Dienstag gegen 17 Uhr. Zwei Frauen verschafften sich über die Terrasse Zutritt zum Einfamilienhaus der 86-jährigen Pensionistin in Kirchdorf. Die beiden verwickelten ihr betagtes Opfer in ein Gespräch. Währenddessen stahlen Komplizen einen Teppich und die Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld.

In Fohnsdorf im Bezirk Judenburg gab ein Mann am Dienstagvormittag vor, ein Arbeiter zu sein und eine Wasserleitung kontrollieren zu müssen. Der 80-jährige Wohnungsbesitzer ließ den vermeintlichen Techniker daraufhin in die Wohnung. Der "Handwerker" ging ins Bad und lenkte den Pensionisten ab. Während der vorgetäuschten Überprüfung dürfte ein zweiter Täter in die unversperrte Wohnung gelangt sein und diese durchsucht haben. Er stahl eine Handkassette mit Sparbüchern, Bargeld und Dokumenten.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden