Mo, 23. Oktober 2017

Begehbare Prostata

04.09.2008 16:51

Riesiges Modell klärt über wichtiges Organ auf

Beim Männergesundheitstag informieren Urologen über die Prostata, Prostataerkrankungen und Vorsorgemöglichkeiten. Anschauungsmodell ist eine begehbare Riesenprostata, die am 17. September im Neuen Rathaus von 14 bis 17 Uhr zu sehen ist.

Bei der Riesenprostata handelt es sich um ein Modell mit den Maßen von 5,10 Metern Länge, 3 Metern Breite und 2,30 Metern Höhe. Die begehbare Prostata soll nicht nur Aufmerksamkeit erregen. Sie soll anschaulich darstellen, was die Prostata ist, welche Probleme sie verursachen kann und wie diese behandelt werden.

Vorsorge kann Leben retten
Mit jährlich über 4.000 Neuerkrankungen ist das Prostatakarzinom in Österreich noch vor Lungen- und Darmkrebs die häufigste Tumorart des Mannes. Vor allem Männer zwischen 55 und 75 Jahren sind die Leidtragenden. Jährlich sterben 250 bis 300 von ihnen, weil der Krebs zu spät entdeckt wurde. Die Diagnose Prostatakrebs bedeutet aber keinesfalls ein Todesurteil: Wird die Erkrankung rechtzeitig erkannt, kann in vielen Fällen mit einer entsprechenden Therapie das Prostatakarzinom geheilt werden. Die Vorsorgeuntersuchungen nutzen allerdings nur geschätzte 15 Prozent aller Männer über 50.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).