Fr, 23. Februar 2018

Bootsunfall in OÖ

04.09.2008 19:18

Zehnjähriges Kind von Schiffsschraube verletzt

Zwei Mädchen sind am Mittwoch bei einem Bootsunfall auf der Donau bei Aschach in Oberösterreich schwer verletzt worden: Der 46-jährige Kapitän, der seine beiden Töchter und eine ihrer Freundinnen an Bord hatte, verriss unglücklich das Steuer. Die zehnjährige Tochter und ihre Freundin wurden aus dem Boot geschleudert, letztere geriet dabei mit dem Fuß in den Antrieb und erlitt schwere Verletzungen.

Der 46-Jährige war mit seiner Frau, seinen beiden Töchtern und dem befreundeten Kind beim Kraftwerk Aschach zu der Bootstour gestartet. Nachdem sie 300 Meter gefahren waren, wollte der Vater das Echolot einschalten, verriss dabei aber das Steuerrad. Das Boot schwenkte stark nach rechts. Die Kinder, die alle Schwimmwesten trugen, verloren das Gleichgewicht und landeten im Wasser.

Die zehnjährige Tochter zog sich eine Platzwunde am Hinterkopf zu. Die gleichaltrige Freundin geriet beim Sturz mit dem Fuß in die Schiffschraube und erlitt schwere Verletzungen. Der 46-Jährige hat die beiden Zehnjährigen dann aus dem Wasser geholt und an Land gebracht. Passanten hatten bereits die Rettung alarmiert.

Beide Mädchen im Krankenhaus - sechs Stunden operiert!
Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurden die verletzten Mädchen ins UKH Linz eingeliefert. Die Zehnjährige mit der Fußverletzung musste aufgrund der schweren Verletzungen an ihrem Fuß über sechs Stunden lang operiert werden. Es hieß, beide Mädchen seien außer Lebensgefahr.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden