Di, 22. Mai 2018

Finanz-Skandal

03.09.2008 16:41

Causa Trieben bald Sache der Staatsanwaltschaft

Jetzt ist sie da - die offizielle Stellungnahme von Franz Voves (Bild) zur Causa Trieben. Der Tenor: "Seine" Kontrollbehörde hat dem Schulden-Treiben schon sehr lange zugesehen...

Es geht - wie berichtet - um eine Verschuldung von bis zu unglaublichen 20 Millionen Euro. Die Grünen sahen nach Auffliegen des Finanz-Skandals Aufklärungsbedarf, weshalb sie eine Reihe an offenen Fragen an Franz Voves als Gemeindereferent richteten. Die jetzt erfolgte Beantwortung hat's in sich. Kurzzusammenfassung: Die budgetäre Schieflage ist der Aufsichtsbehörde seit langem bekannt; zudem steht nun fest, dass der freiwillig aus dem Leben geschiedene Bürgermeister Weißenbacher nicht allein die Verantwortung für das Problem trägt, sondern bereits sein Vorgänger etliche Schauferl dazu beitrug.

Grün: "Größter SPÖ-Gemeindeskandal seit Jahren"
Der Grüne Kontrollsprecher Lambert Schönleitner schießt aus allen Rohren: "Das ist der größte SPÖ-Gemeindeskandal seit Jahren! Die Partei hat einfach weggeschaut, bis die Stadt finanziell in die Luft flog."

FPÖ: "Neuwahlen"
Für einen "Neustart in Trieben" macht sich parallel die FPÖ stark. André Taschner: "Vorgezogene Gemeinderatswahlen müssen her. Es sitzen ja noch immer die selben Funktionäre im Gemeinderat wie anno dazumal."

Voves reagiert
Franz Voves kündigte indes übrigens einen längst fälligen Weg an: Er will die Gebarensprüfung - die dieser Tage fertig sein müsste - an die Staatsanwaltschaft übermitteln...

von Barbara Winkler, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden