Mi, 23. Mai 2018

Panikattacken

03.09.2008 10:05

Immer mehr Kinder haben vor der Schule Angst

Für 2400 Kärntner Schüler hat der Schulbeginn einen bitteren Beigeschmack. Ab kommenden Montag stehen für Schüler von AHS und der berufsbildenden Höheren Schulen nämlich Nachprüfungen ins Haus. Aber auch viele ganz Kleine gehen mit einem mehr als mulmigen Gefühl im Bauch zum ersten Mal in ihre Klassenzimmer.

Die Notenentwicklung in Kärnten ist erschreckend, auch für den Landesschulrats-Vizepräsidenten Rudi Altersberger: "Die Zahlen sind ein Wahnsinn. Es gibt jedes Jahr mehr Fünfer." Die Gegenstände mit den meisten "Nachzipf" sind natürlich Fremdsprachen, Mathematik und Deutsch.

Die gute Nachricht: Fast zwei Drittel der Schüler bestehen ihre Nachprüfungen. Manche steigen mit nur einem Nicht-Genügend auf. Woran liegt es, dass die Noten der Kärntner Schüler so schlecht sind? Altersberger: "Am System! Es liegt daran, dass unsere Schulen die Kinder und Jugendlichen und ihre speziellen Talente nicht fördern."

Eltern geben 14 Millionen Euro für Nachhilfe aus
Pro Jahr geben Eltern in unserem Bundesland mehr als 14 Millionen Euro für Nachhilfe aus. Dazu kommen noch Förderstunden und die unbezahlten Nachhilfestunden von Eltern, Familie und Freunden. Der Leistungsdruck sei nämlich enorm. Altersberger: "Und die Eltern leiden bei einer Nachprüfung oder beim Sitzenbleiben mindestens ebenso wie ihre Kinder.

Wege aus dem Dilemma
Altersberger: "In einigen Gegenständen gehören Noten abgeschafft. Wie etwa Religion, Musik, Zeichnen oder Turnen." Und die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus müsste intensiviert werden. Dass die Eltern viel bewirken können, zeigt sich anhand von neuesten Zahlen: So hat laut einer Studie schon jeder fünfte Taferlklassler Angst vor der Schule. Der Schulbeginn ist eben ein einschneidendes Erlebnis für ein Kind.

Schulpsychologe Gerd Lach: "Kinder, die nicht gelernt haben, Pflichten zu übernehmen, werden sich dabei logischerweise viel schwerer tun, als andere. Wichtig ist, dass man seinem Kind die Neugierde auf alles, was es lernen und entdecken kann, erhält."

von Serina Babka/Kärntner Krone
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden