Sa, 26. Mai 2018

Kein Ende der Serie

02.09.2008 22:59

Wieder Zwischenfall mit spanischem Billigflieger

Knapp zwei Wochen nach der Spanair-Flugzeugkatastrophe am Madrider Flughafen hat es am Montag wieder einen Zwischenfall mit einem spanischen Billigflieger gegeben. Eine Maschine der Fluggesellschaft "ClickAir" mit 174 Passagieren an Bord musste in Barcelona notlanden, nachdem nur fünf Minuten nach dem Start das Triebwerk ausgefallen war, berichtete das slowenische Internetportal 24ur.com am Dienstag unter Berufung auf slowenische Passagiere des Flugs nach Laibach. Auch in Indien musste ein Flugzeug notlanden, nachdem ein Triebwerk Feuer gefangen hatte.

Wenige Minuten nach dem Start in Barcelona sei "Todesstille" im Flugzeug eingetreten, berichtete ein Passagier am Dienstag. "Der Pilot sagte, dass der Motor kaputtgegangen ist und er ihn deshalb ausschalten musste. Er meinte, dass es sich um einen völlig normalen Vorgang handle und wir vorschriftsmäßig auf den Flughafen zurückkehren." Der Passagier berichtete, dass er schon beim Start ein "eigenartiges Geräusch" bemerkt habe. Die beunruhigten Insassen hätten die Stewardessen darauf angesprochen, die jedoch versichert hätten, dass alles in Ordnung sei.

Ersatzmaschine fliegt ohne Probleme
Nach der Notlandung hätten die Passagiere dem Piloten "donnernden Applaus" gespendet. Auf der Landebahn des Flughafen Prat seien mehrere Feuerwehrautos bereitgestanden. Zehn Fluggäste hätten sich nach dem Zwischenfall geweigert, ein Ersatzflugzeug zu besteigen, berichtete der slowenische Reisende weiter. Dieses sei - knapp zwei Stunden später als geplant - am Laibacher Flughafen gelandet.

"Größerer Vogel" am Problem schuld?
Ursache für den Zwischenfall soll ein "größerer Vogel" gewesen sein, der ins Triebwerk geraten war, teilte "ClickAir" mit. Die erst vor zwei Jahren gegründete Fluggesellschaft rühmt sich damit, die pünktlichste Airline Europas zu sein. Im Vorjahr transportierte sie 4,5 Millionen Passagiere zu 50 Zielen in Spanien, Großbritannien, Mitteleuropa, Nordafrika und Nahost.

Notlandung in Bombay
Ein Flugzeug der Iran Air mit 271 Menschen an Bord ist am Dienstag wegen eines brennenden Triebwerks auf dem Flughafen der indischen Metropole Bombay notgelandet. Verletzt wurde dabei niemand. Der Pilot hatte das Feuer in einem der Triebwerke der Boeing 747-200 kurz nach dem Start der Maschine in Bombay entdeckt und war daraufhin zum Flughafen zurückgekehrt. Die Ursache des Feuers war zunächst nicht bekannt. Das Flugzeug der iranischen Luftfahrtgesellschaft sollte nach Teheran fliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
CL-Finale im Ticker
LIVE: Ronaldo vergibt Riesensitzer aufs 3:1
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Superstar weinend vom Spielfeld
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International
Fußball-Mattscheibe
Für ORF-Gebührenzahler ist die CL-Show vorbei!
Fußball International
Transfer perfekt?
Haidara wohl fix bei Leipzig, Lainer will nicht
Fußball International

Für den Newsletter anmelden