Mo, 18. Dezember 2017

Auslandstelefonate

02.09.2008 12:59

"3" noch günstiger als von EU verordnet

Mit 30. August sind die von der EU verordneten Gebühren für Handy-Auslandstelefonate nochmals gesenkt worden. Als einziger österreichischer Anbieter stärker gesenkt als von der EU verordnet hat die Preise der Mobilfunker "3" (Hutchinson). Während bei den anderen Providern die Gebühren für aktive Gespräche nun 55 Cent je Minute und für eingehende Anrufe 26 Cent betragen, sind es bei "3" 42 Cent für abgehende und 23 Cent für passive Gespräche, wie die Telekom-Regulierungsbehörde RTR am Dienstag in einer Aussendung mitteilte.

Vorsicht bei der Handynutzung bleibt trotzdem geboten: Die nach oben limitierten Auslandstarife gelten nur für Sprachtelefonate. SMS, MMS und Internet fallen nicht darunter. "Die für mobile Internetverbindungen anfallenden Kosten können beträchtlich sein und führen oft zu unerwartet hohen Telefonrechnungen. Zu berücksichtigen ist, dass vertraglich fixierte, monatlich inkludierte Datenvolumina im Ausland grundsätzlich nicht zur Anwendung kommen. Vor einem Auslandsaufenthalt sollte man daher unbedingt Entgeltinformationen zu diesen Diensten beim jeweiligen Mobilfunkbetreiber einholen", empfiehlt RTR-Chef Georg Serentschy.

Das viele Österreicher genau dies jedoch nicht tun, offenbart eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Gfk Austria, der zufolge nicht einmal die Hälfte aller Österreicher über Roamingskosten informiert ist. Laut einer im Juli durchgeführten Studie unter 1.000 Personen wissen nur 40 Prozent über die Kosten eines Anrufs in die Heimat Bescheid. Lediglich 36 Prozent wissen, wie viel sie für die Annahme eines Gesprächs bezahlen müssen. Bei Text- und Bildnachrichten ist die Relation ähnlich: Auch hier wissen lediglich 36 Prozent um die anfallenden Kosten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden