Sa, 17. Februar 2018

McCains "Vize"

01.09.2008 16:00

Wikipedia sperrt Palin-Eintrag nach Manipulation

Der Eintrag über die Vize-Präsidentschaftskandidatin der US-Republikaner, Sarah Palin, im Online-Lexikon Wikipedia darf bis auf weiteres nicht mehr von beliebigen Internet-Anwendern verändert werden. Zuvor hatte ein Mitglied der Online-Community entdeckt, dass der Artikel über die Gouverneurin von Alaska massiv geschönt worden war, unmittelbar bevor der republikanische Präsidentschaftskandidat John McCain die 44-Jährige zu seinem "Running Mate" (Vize-Kandidatin) ernannt hatte.

Ein in der Wikipedia-Gemeinschaft bisher unbekannter Autor mit dem Namen "Young Trigg" hatte am vergangenen Donnerstag in dem Lexikon-Eintrag beispielsweise den Hinweis entfernt, dass Palin an Schönheitswettbewerben teilgenommen hatte.

Insgesamt nahm "Young Trigg" rund 30 Änderungen vor, um die Politikerin in einem besseren Licht erscheinen zu lassen. So wurde in dem Artikel die Bemerkung eingeführt, Palin sei "eine Politikerin von herausragender Integrität". Gestrichen wurde dagegen die Passage, in der erklärt wurde, wie Palin an der Universität zu ihrem Spitznamen "Sarah Barracuda" kam.

Hunderte Textänderungen nach Manipulation
Die Änderungen an Wikipedia-Artikeln können in dem Online-Lexikon nachvollzogen und rückgängig gemacht werden. Nachdem der amerikanische Radiosender NPR (National Public Radio) die Manipulationen an dem Palin-Artikel aufgegriffen hatte, wurden durch andere Wikipedia-Autoren die Beschönigungen wieder entfernt und Hunderte von anderen Textänderungen vorgenommen.

Diskussion über politisch heikle Beiträge
Inzwischen haben die Administratoren von Wikipedia den Artikel für Änderungen von beliebigen Wikipedia-Nutzern gesperrt ("semi-protected"). Damit dürfen nur noch ein kleiner Kreis von erfahrenen Autoren den Artikel verändern. In der Wikipedia-Gemeinschaft wird seit geraumer Zeit darüber diskutiert, wer unter welchen Umständen Änderungen an politisch heiklen Beiträgen vornehmen darf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden