Do, 18. Jänner 2018

Profi-Wettesser

01.09.2008 17:47

"Schwarze Witwe" verschlingt 155 Chicken Wings

Sind sie dir zu viel, bist du zu schwach: Zehntausende Fast-Food-Fans haben bei der diesjährigen Ausgabe des "Buffalo Wing Festivals" unzählige Chicken Wings verschlungen und um die Wette geschmatzt. Gewonnen hat die gebürtige Koreanerin Sony Thomas, die gerade mal 50 Kilogramm auf die Waage bringt. Aber wenn es ums Wettessen geht, ist die zierliche 41-Jährige nur schwer zu schlagen.

Die Idee für die Veranstaltung lieferte nicht etwa die Figur des Doug Heffernan aus der US-Erfolgsserie "King of Queens", der für einen Riesenteller Chicken Wings töten würde. Vielmehr verdanken die Liebhaber der Hühnerflügel das "Buffalo Wing Festival" dem Schauspieler Bill Murray. In "Osmosis Jones" spielt der Komiker einen Vielfraß, dessen größter Wunsch es ist, einmal an einer fiktiven Junk-Food-Meisterschaft teilzunehnen. Dem Veranstalter des Festivals gefiel die Idee, und er rief das Wettessen 2002 ins Leben.

Sony Thomas, die von ihren Konkurrenten als "Schwarze Witwe" bezeichnet wird, kann in zwölf Minuten 155 Chicken Wings verdrücken. Bei früheren Contests aß die 41-Jährige 37 Hotdogs in zwölf Minuten, 35 Bratwürste in zehn Minuten und 44 Hummer in zwölf Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden