Mo, 11. Dezember 2017

Pflug-WM

31.08.2008 17:36

NÖ und Steiermark haben die besten Pflüger

Die Sieger der heurigen Leistungspflug-Bundesmeisterschaften kommen aus Niederösterreich und der Steiermark. Das gaben die Veranstalter am Sonntag bekannt. In der Kategorie Drehpflug ging der Sieg an den Niederösterreicher Markus Hasenauer aus dem Bezirk Tulln. Im Beetpflug gewann die Steiermark mit Christian Lanz aus Leoben. Das 35 ha große "Wettkampfareal" war in diesem Jahr Walding (Bezirk Urfahr-Umgebung).

Alljährlich treffen sich die besten Pflüger Österreichs, um gegeneinander anzutreten. "Österreich ist eine Pflügernation und hat sich bei Weltmeisterschaften schon bisher immer einen Namen gemacht", lässt der oberösterreichische Agrar-Landesrat Josef Stockinger (V) per Presseaussendung wissen.

Bei den Bewerben zählt Genauigkeit, Zeitdisziplin und sauberes Arbeiten mit Traktor und Pflug. Gepflügt wird dabei entweder im Volldreh- oder im Beetpflug. Die Fläche muss in einer vorgegebenen Zeit nach festgelegten Regeln umgegraben werden. Bewertet werden dabei Genauigkeit, Geradheit der Furchen, die Gleichmäßigkeit, sowie die Schlussfurche.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden