Mo, 20. November 2017

„Nie vergessen“

31.08.2008 11:14

Stuntfrau aus „Vom Winde verweht“ gestorben

Hazel Warp (im Bild), die sich als Stuntfrau von Vivien Leigh in dem Jahrhundertklassiker "Vom Winde verweht" einen Namen gemacht hat, ist mit 93 Jahren gestorben. Sie hatte Leigh in allen Reitszenen des Bürgerkriegsdramas von 1939 gedoubelt. Gegen Ende des Films fiel sie für die Schauspielerin die Treppe hinunter - in dem Augenblick, in dem Scarlett O'Hara ausholt, um Rhett Butler zu ohrfeigen und dabei das Gleichgewicht verliert.

"Ich werde das nie vergessen", sagte sie noch vor wenigen Jahren in einem Interview. "Mir hat das gefallen. Ich habe meine Arbeit einfach sehr gern gemocht." Weitere Filme, in denen die wagemutige Reiterin mitwirkte, waren "Stürmische Höhen", "Ben Hur" und "Kleines Mädchen, großes Herz".

Wie die örtliche Zeitung "Bozeman Daily Chronicle" am Samstag berichtete, starb Warp bereits am Dienstag in einem Altenheim in Livingston im US-Bundesstaat Montana.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden