So, 19. November 2017

Krach im Kurpark

30.08.2008 17:52

Anrainer wehren sich gegen Parkplätze im Park

In Bad Hall sorgen 25 Parkplätze im Kurpark für Aufregung. "Da wird eine grüne Oase zerstört!", so Anrainer Lambert Kratochwill. ThermenResort-Chef Markus Achleitner beruhigt: "Kein Baum wird gefällt, die Lösung ist nur vorübergehend."

Zur Vorgeschichte: Längst sollte das alte Kurmittelhaus in Bad Hall abgerissen werden, um einen Parkplatz für die neue Therme zu schaffen, die im Dezember eröffnet wird. Leider gibt es Probleme mit einem Mieter, der nach wie vor sein Fitness-Studio im Kurmittelhaus führt, berichtet ThermenResort-Leiter Markus Achleitner. Außergerichtlich konnte keine Einigung über die Auflösung seines Mietvertrages oder eine Ablöse gefunden werden. Seit einer Woche ist der Fall vor Gericht. Nun werden 25 Parkplätze als Notlösung im Kurpark errichtet. "Nur vorübergehend. Kein Baum wird gefällt", beruhigt Achleitner...

Anrainer wie Lambert Kratochwill wollen sich nicht auf vorübergehende Parkplätze einlassen. "Das kann ewig dauern", so Kratochwill. "Wir werden uns an die Landesregierung wenden und eventuell den Umweltanwalt einschalten."

Auch Bürgermeister meister Franz Aschauer ist nicht glücklich mit der Lösung: "Mir sind die Hände gebunden, Grundbesitzer ist das ThermenResort!"

Silke Kreilmayr, Oö. Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden