So, 17. Dezember 2017

Verdächtiger Fleck

29.08.2008 16:12

Beckham engelsgleich, aber mit dreckigen Ohren

Peinlich, peinlich. Britische Medien machen sich über Victoria Beckham lustig. Die Ehefrau von Fußball-Star David Beckham soll vergessen haben, sich vor einem Promotion-Termin für ihr neues Parfüm „Signature“ die Ohren zu waschen.

Posh kam am Freitag in einem zauberhaften weißen Kleid, das durch einen ausgeklügelten Pelzbesatz am Rücken aussieht, als hätte es Engelsflügel, ins Kaufhaus Harvey Nicols in Manchester, um persönlich ihr neues Parfüm vorzustellen. Doch leider hat sie laut „Daily Mail“ vergessen, sich die Ohren zu waschen.

Auf den Fotos der Sängerin sieht man deutlich, dass sie neben dem rechten Ohr einen kleinen Fleck hat. Möglicherweise hat einer ihrer Buben ihr vorher ein Schokobussi gegeben. Wir glauben eher, dass es sich um ein kleines Muttermal handelt, das bisher noch niemand an Victoria Beckham bemerkt hat.

Nichtsdestotrotz: Das Engelskleid ist unglaublich „posh“ (englisch für todschick). In der Infobox zeigen wir dir mehr Bilder!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden