So, 19. November 2017

Ausgestohlen

29.08.2008 14:52

Polizei macht Einbrecher-Duo dingfest

Ein räuberisches Duo soll in Oberösterreich einen Schaden von mindestens 25.000 Euro verursacht haben. Es handle sich dabei um zwei beschäftigungslose Männer - 31 und 35 Jahre alt - aus Tschechien, berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Freitag. Die zwei waren bereits vor zwei Wochen von der Polizei festgenommen worden. Weitere Ermittlungen ergaben jedoch, dass insgesamt 14 Einbrüche auf das Konto der beiden Männer gehen dürften.

Die zwei Täter wurden bei einem Einbruch in St. Agatha (Bezirk Grieskirchen) von der Polizei in flagranti erwischt. Bei der Festnahme stellten die Beamten Schmuck im Gesamtwert von 15.000 Euro sicher. Es stellte sich heraus, dass die beiden Verdächtigen Anfang August zu Fuß und ohne jegliches Bargeld im Bereich des Grenzüberganges Gmünd von Tschechien nach Österreich eingereist waren.

Die beiden Männer dürften in den Bezirken Krems, Perg und Grieskirchen zahlreiche Einbrüche begangen haben, um sich so ihre Reise nach Deutschland und Holland zu finanzieren. Dafür brach das Duo 14 Mal in Wohn- und Wochenendhäuser und Schrebergartensiedlungen ein. Gestohlen wurden neben Bargeld und Schmuck auch Haushaltsgeräte, Elektrogeräte, Werkzeug und Campingzubehör. Die beiden Männer befinden sich in der Justiz-Anstalt Wels in Haft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden