Mo, 22. Jänner 2018

"Hello Mr. Pudel!"

29.08.2008 14:49

US-Amerikaner wollen Pudel im Weißen Haus

Zwar sitzt der US-Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Barack Obama, noch lange nicht im Weißen Haus. Aber wenn sich sein Traum erfüllen sollte, dann muss er sich keine Gedanken mehr ums Haustier machen. Denn die Amis haben entschieden: Ein Pudel muss ins Weiße Haus!

Nachdem Barack Obama und seine Frau Michelle ihren Töchtern versprochen hatten, nach dem Wahlkampf einen Hund zu bekommen, hat der Verein „American Kennel Club“ (AKC) landesweit die Frage nach einem passenden Haustier für die potenzielle Präsidentenfamilie gestellt.

Mehr als 42.000 Menschen haben bei der Abstimmung mitgemacht. Am Ende hat der beliebte Pudel um (Hunde-)Haaresbreite den Irischen Terrier geschlagen. „Es war so spannend wie das Rennen zwischen Obama und Clinton um die Präsidentschaftskandidatur bei den Demokraten“, heißt es in einer AKC-Aussendung. Wobei der Sieg des Pudels keine Überraschung war. Immerhin gehört er zu den beliebtesten Rassen in den USA und ist „das ideale Haustier“, sagt Lisa Peterson vom AKC. Keine Chance gegen den Pudel hatten unter anderem der Zwergschnauzer, der gelockte Bichon und der chinesische Schopfhund.

Für den republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain machte sich niemand die Mühe, das ideale Haustier zu finden. Das hat jedoch weniger mit Antipathie zu tun, sondern liegt darin begründet, dass McCain bereits 24 Haustiere besitzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden