Mo, 20. November 2017

Flachmann

29.08.2008 10:23

Samsung macht MacBookAir Konkurrenz

Auf den Trend zu extrem flachen und leichten Notebooks ist nun auch Samsung aufgesprungen: Im Rahmen der IFA präsentierte der Elektronik-Konzern mit seinem "X360" ein Gerät für Profi-Anwender, das in seiner leichtesten Konfiguraton nur rund 1,3 Kilogramm auf die Waage bringt und an der dünnsten Stelle lediglich 1,7 Zentimeter misst. Damit konkurriert das Notebook mit dem "MacBook Air" von Apple und dem "X300" von Lenovo, die ähnlich leicht und leistungsfähig sind.

Das Notebook hat ein 13,3 Zoll großes Display und wird wahlweise mit einer 120-Gigabyte-Festplatte oder mit einer 128 Gigabyte großen Solid State Disk ausgeliefert. Letztere ist deutlich schneller, verbraucht weniger Energie und ist resistenter gegenüber Erschütterungen. Die Akku-Laufzeit beträgt laut Samsung 10,5 Stunden. Ein DVD-Brenner ist nicht eingebaut, lässt sich aber über eine der drei USB-Schnittstellen anschließen. Für die nötige Leistung soll ein Centrino-2-Prozessor von Intel sorgen, Wlan, Bluetooth, eine Webcam sowie ein Speicherkartenleser rund das Angebot ab.

Mit dem X360 bedient Samsung ein rasant wachsendes Marktsegment, inzwischen machen Notebooks mehr als die Hälfte des Marktes aus. Derzeit gibt es zwei Trends zu beobachten: Zum einen ist es die schnell wachsende Klasse sogenannter Netbooks, die sehr kompakt, technisch abgespeckt und auch günstig sind. Das andere Extrem sind ultra-flache Geräte wie das "MacBook Air", bei denen sich die Hersteller die minimalistischen Abmessungen dank technologischer Innovationen auch teuer bezahlen lassen.

Das "MacBook Air" kostete bei der Markteinführung etwa 1.700 Euro und das "X300" von Lenovo gar 2.500 Euro. Das X360 soll Ende September für rund 1.600 Euro im Handel erhältlich sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden