Sa, 25. November 2017

Einfach goldig

28.08.2008 17:11

Goldene Kate Moss im British Museum zu sehen

Kate Moss wird vergoldet ins Museum gestellt: Eine fast zwei Millionen Euro teure Gold-Skulptur des britischen Topmodels ist bald im renommierten British Museum in London zu sehen. Die 50 Kilogramm schwere Statue wird vom 4. Oktober an neben so altehrwürdigen Skulpturen wie der Venus, der Göttin der Liebe, stehen.

Die Moss-Figur "Sirene" des britischen Künstlers Marc Quinn ist nach Angaben des Museums die größte Gold-Statue seit dem Alten Ägypten. Sie ist Teil der Ausstellung "Statuephilia", die bis zum 25. Jänner die Werke mehrerer zeitgenössischer Künstler zeigt. Es ist nach Medienangaben die erste Schau zeitgenössischer Kunst im British Museum seit zehn Jahren.

Quinn hatte zuvor "Sphinx", eine weiß-bemalte Bronzefigur des 34 Jahre alten Models in verrenkter Yoga-Pose, gefertigt. Bei der Ausstellung stehen die zeitgenössischen Werke neben den Skulpturen aus der 250 Jahre alten Sammlung des Museums. Darunter ist auch ein Werk des Künstlers Damien Hirst. Er wird für "Cornucopia" 200 Totenschädel aus Plastik ausstellen. In der Eingangshalle soll zudem ein riesiger Engel des Bildhauers Antony Gormley die Besucher begrüßen.

Das British Museum beherbergt eine der wertvollsten Skulpturensammlungen der Welt und ist vor allem für seine kulturgeschichtlichen Ausstellungen bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden