Do, 23. November 2017

Koma-Attacke

28.08.2008 09:46

Julia geht es nach Angriff jetzt besser

Der Druck im Gehirn hat nachgelassen, doch das Innviertler Koma-Opfer eines Koma-Trinkers schwebt noch immer im Tiefschlaf in Lebensgefahr. Damit ist für Ärzte und Ermittler jetzt erwiesen: Julia Häusler (23) aus Ostermiething wäre hilflos qualvoll gestorben, wäre sie nicht so rasch von ihren Eltern gefunden und gerettet worden.

Wie berichtet, waren Gabriele und Alois Häusler (52) am Sonntag um 4 Uhr früh durch Schreie und Wimmern geweckt worden. Sie fanden ihre Tochter bewusstlos vor dem Haus: Sie war vom Freund (26) im Suff mit Fäusten und Fußtritten traktiert  und hilflos im Stich gelassen worden. Während das Opfer im Koma zur Salzburger Christian-Doppler-Klinik geflogen wurde, wusch der Tatverdächtige daheim das Blut aus dem Hemd und schlief dann seinen Rausch aus.

Eine verletzte Faust verriet den Koma-Trinker als Koma-Prügler. Der Sportartikel-Verkäufer und Fußball-Tormann wurde wegen Mordversuchs verhaftet. Er darf hoffen, dass seine Freundin überlebt, aber nicht, dass sie ihm jemals verzeihen wird. Denn die Beziehung war längst gescheitert: Dieses Paar hat eigentlich nie zusammengepasst, meint ein Polizist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden