Mi, 22. November 2017

Aus Gepäck getropft

27.08.2008 15:26

Auftauende Pilze zwingen Pilot zur Landung

Wegen auftauender Pilze hat eine Ryanair-Maschine auf dem Weg von Budapest nach Dublin in einer deutschen Kleinstadt eine ungeplante Zwischenlandung einlegen müssen. Ein Passagier klagte über akute Hautreizungen, nachdem Flüssigkeit aus einem Gepäckfach getropft war.
Die Crew konnte den verängstigten Fluggästen aber gleich Entwarnung geben. Es seien lediglich die Pilze gewesen, die im Gepäckfach auftauten. Der Kapitän entschloss sich trotzdem zur Zwischenlandung, damit der betroffene Passagier ins Krankenhaus gebracht werden konnte.


Andere Fluggäste kamen bei dem Vorfall am Dienstag nicht in Berührung mit der Auftauflüssigkeit. Sie konnten ihren Flug nach Dublin nach dem Schlamassel mit einem Ersatzflieger fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden