Mi, 24. Jänner 2018

Aus der Traum

25.08.2008 16:20

Priester bläst Beauty-Contest für Nonnen ab

Aus der Traum: Ein süditalienischer Priester hat einen erst kürzlich ausgerufenen Schönheitswettbewerb für Nonnen wieder abgeblasen. Nach Berichten der italienischen Nachrichtenagentur Ansa vom Montag trat der Pater von seinem Vorhaben zurück, weil er falsch verstanden worden sei.

Er hatte Ordensschwestern zwischen 18 und 40 Jahren online eingeladen, ihm ein Foto von sich zu schicken, um diese auf seinem Blog zu veröffentlichen. Von Anfang September an sollte dann die schönste Nonne - "Miss Suora 2008" - gewählt werden, hieß es.

"Von wegen Miss-Wahl", erklärte Padre Rungi jetzt irritiert. "Der Wettbewerb sollte ausschließlich dazu dienen, auf das schönere Leben der Ordensschwestern aufmerksam zu machen." Er sei bewusst missverstanden worden, kritisierte der Priester die Medien, die von begeisterter Teilnahme an dem vermeintlichen Schönheitswettbewerb sprachen.

Höllische Drohungen
"Ich habe sogar meinen Blog vorläufig schließen müssen", äußerte sich der Padre entrüstet. Vor allem um die Interessierten zu schützen, denn er habe schwere Drohungen erhalten, unter anderem, dass er "in der Hölle" landen würde. Und dabei sei "Schönheit schließlich ein Geschenk Gottes".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden